Arzt misst Blutdruck

Blutdruck – was sagen die Werte?

„120 zu 80“ – was bedeutet das eigentlich? Viele Patienten können Ihre Blutdruckwerte nicht richtig einordnen und wissen nicht, was sich hinter den Zahlenkombinationen verbirgt. Wir erklären Ihnen die Werte und ihre Bedeutung.

Der Blutdruckwert setzt sich immer aus zwei Zahlen zusammen: dem systolischen und dem diastolischen Wert. Die Systole entspricht der Anspannungs- und Auswurfphase des Herzens: Der Herzmuskel zieht sich zusammen und drückt Blut in die Arterien. Der Blutdruck ist nun am höchsten. Während der Herzentspannung wird der diastolische Wert gemessen. Sowohl systolischer als auch diastolischer Wert werden in der Einheit Millimeter Quecksilbersäule (mmHg) angegeben.

Optimal sind Blutdruckwerte bis 120 mmHg systolisch und 80 mmHg diastolisch. Ein normaler Blutdruck ist noch bis 139 mmHg zu 89 mmHg gegeben. Bei Anstrengung oder Aufregung kommt es bei jedem Menschen auch zu höheren Werten, was aber als normal anzusehen ist. Beobachten Sie jedoch über einen längeren Zeitraum Werte an sich, die über 140 mmHg zu 90 mmHg hinausgehen, leiden Sie sehr wahrscheinlich unter Hypertonie und sollten zeitnah Ihren Arzt aufsuchen.

Ein Bluthochdruck wird diagnostiziert, wenn es bei mindestens drei Messungen an zwei verschiedenen Tagen zu Werten über 140/90mmHg gekommen ist. Mitbedacht werden hierbei muss, ob die erhöhten Werte nur beim Hausarzt gemessen werden (sogenannter „Weißkittel-Hochdruck“ ohne therapeutische Konsequenz) oder auch zu Hause.

Bluthochdruck lässt sich heute gut behandeln. Mit kleinen Umstellungen in einigen Lebensbereichen und der richtigen Medikation bekommen Sie den Bluthochdruck in den Griff und müssen keine Angst vor Folgeerkrankungen haben.

Grenzwerte für den Blutdruck

Klassifikation systolisch (mmHg) diastolisch (mmHg)
niedrig 105-119 60-79
normal 120-129 80-84
"noch" normal 130-139 85-89
leichter Bluthochdruck 140-159 90-99
mittelschwerer Bluthochdruck 160-179 100-109
schwerer Bluthochdruck > 180 > 110


Beachten Sie: Messen Sie Ihren Blutdruck immer in einer Ruhephase. Weitere Tipps, worauf Sie beim Messen Ihres Blutdrucks unbedingt achten sollten, finden Sie hier.

Ursachen Bluthochdruck

Letzte Änderung: 12.11.2018



Leben Sie herzgesund?

Risiko-Check: So fit ist Ihr Herz!

Testen Sie Ihr Herz

Der Herztest verrät, ob Sie ein erhöhtes Risiko für Herz-­Kreislauf-­Erkrankungen haben.

Expertenforum Ernährung

Die AOK-Experten beantworten Ihre Fragen.

AOK-Gesund­heits­kurse

Tun Sie mehr für Ihre Gesundheit – die AOK Rheinland/Hamburg unterstützt Sie dabei!