Paar umarmt sich

Dem Wunschkind auf die Sprünge helfen

Ihrem Kinderwunsch können Paare nachhelfen. Natürliche Familienplanung heißt hier das Zauberwort. Durch genaue Beobachtung des Körpers lassen sich die fruchtbaren Tage der Frau bestimmen.

Ziel der Natürlichen Familienplanung (NFP) ist es, so genau wie möglich die empfängnisbereiten Tage der Frau zu identifizieren. Denn an diesen Tagen besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass eine Frau schwanger werden kann. Viele Paare nutzen dies als natürliche Verhütungsalternative zu Pille, Spirale oder Kondom, um eine Schwangerschaft zu verhindern. Die Methoden der Natürlichen Familienplanung sind aber auch für jene Paare ein gutes Hilfsmittel, die die Chance einer Schwangerschaft erhöhen wollen.

So erhöhen Sie die Chancen einer Schwangerschaft

Wer sich die Kenntnisse der Natürlichen Familienplanung zu Nutze machen will, muss seinen Körper genau beobachten und einschätzen lernen. Das klappt oft nicht von heute auf morgen sondern erfordert Zeit und Erfahrung. Folgende Tipps helfen Ihnen:

  • Informieren Sie sich vorab über die verschiedenen Methoden der Natürlichen Familienplanung. So können Sie entscheiden, welche für Sie infrage kommt.
  • In Beratungsstellen (zum Beispiel Pro Familia) erhalten Sie kostenlose Information und Beratung zu den Methoden der Natürlichen Familienplanung. Fragen Sie alternativ Ihren Frauenarzt oder Ihre Frauenärztin.
  • Seien Sie geduldig und versuchen Sie, unverkrampft an die Sache heranzugehen. Gestatten Sie sich ausreichend Zeit, die Methoden zu „erlernen“.
  • Stress, Krankheit oder unregelmäßige Schlafenszeiten können sich bei manchen Frauen ungünstig auf ihren Monatszyklus auswirken. In diesem Fall ist die Natürlichen Familienplanung nur schwer durchzuführen.

Mehr über die verschiedenen Methoden der Natürlichen Familienplanung erfahren Sie auf den folgenden Seiten.

Weg zum Wunschkind

Diese Methoden können Ihnen helfen, Ihren Kinderwunsch zu erfüllen.

Tägliches Messen: Die Temperaturmethode

Letzte Änderung: 16.01.2014



Schneller schwanger – so klappt es!

Broschüre „Gesund leben“

Viele wertvolle Tipps für ein Leben in Balance.

Künstliche Befruchtung

Die AOK übernimmt die Kosten für eine künstliche Befruchtung bis zu 75 Prozent.

Vorsorge im Blick

Per E-Mail oder SMS erinnert Sie der AOK-Vorsorgemanager an Ihre Vorsorgeuntersuchungen und Impfungen.