Zwei Jungen mit Fahrradhelm

Fahrradhelme: Darauf sollten Sie achten

Blauer Himmel, blühende Landschaften, der Fahrtwind streift sanft über das Gesicht – was kann es Schöneres geben als eine entspannte Radtour bei schönem Wetter? Doch eine Fahrt ins Blaue birgt auch Gefahren: Jedes Jahr werden zehntausende Radfahrer in Unfälle verwickelt. Und meist kommt es bei Fahrradstürzen zu Kopfverletzungen. Damit Sie auch wirklich sicher in die Pedale treten können, sollten Sie nicht auf einen Helm verzichten. Wie Sie den passenden Kopfschutz finden, erklärt Bettina Cibulski, Pressesprecherin des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC), im vigo Online-Interview.

vigo Online: Immer mehr Menschen kaufen im Internet ein. Ist es ratsam, einen Fahrradhelm online zu bestellen?
Bettina Cibulski: Wenn Sie zum ersten Mal einen Helm kaufen, sollten Sie in ein Fachgeschäft gehen. Sie benötigen eine qualifizierte Beratung und müssen die Helme anprobieren. Auch wenn Discounter geprüfte Helme anbieten, bleibt das Problem, dass die fachliche Beratung fehlt. Wenn Sie aber beim nächsten Mal wieder den gleichen Helm kaufen möchten, dann spricht nichts dagegen, diesen online zu bestellen.

Worauf muss ich beim Anprobieren des Fahrradhelms achten?
Zunächst sollten Sie mehrere Helme aufsetzen, um ein Gefühl dafür zu bekommen, welcher gut sitzt. Es muss sich fest, aber dennoch bequem anfühlen. Darüber hinaus sollte der Kopfumfang einstellbar sein – am einfachsten geht das mit einem Rädchen. Machen Sie dann folgenden Test: Helm schließen und Kopf schütteln. Sitzt der Helm danach immer noch an der richtigen Stelle, haben Sie den passenden gefunden. Außerdem sollte Ihnen der Kopfschutz auch gefallen, schließlich müssen Sie ihn gerne tragen. Das ist besonders bei Kindern wichtig.

Und wie muss der Helm genau auf dem Kopf sitzen?
Waagerecht, und die vordere Helmkante sollte einen Fingerbreit über den Augenbrauen abschließen. Der Helm muss zudem immer unter dem Kinn geschlossen werden, während die Ohren zwischen den Riemen durchgucken.

Wann sollte ich meinen Helm austauschen?
Nach einem Sturz muss unbedingt ein neuer Kopfschutz her. Zudem hat ein Helm nur eine begrenzte Haltbarkeit. Tauschen Sie ihn etwa alle vier Jahre aus, da der Kunststoff brüchig wird und die Schutzfunktion somit nachlässt.

Was empfehlen Sie: Wie teuer sollte ein Helm sein?
Sie sollten zwischen 40 und 60 Euro in einen Fahrradhelm investieren. Das reicht vollkommen aus. Es muss kein Luxusmodell für 100 Euro oder mehr sein.

Letzte Änderung: 15.06.2013



Expertin im Interview

Bettina Cibulski, Pressesprecherin des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC)

Rad-Rowdy oder sicherer Radler?

Wie gut kennen Sie die Radregeln wirklich?

Rabatte in Fahrradgeschäften

In diesen Fahrradgeschäften gibt es für AOK-Versicherte satte Rabatte.

Fitness-Forum

Auf aok.de beantworten Experten Ihre Fragen rund um Fitness und Bewegung.