Asiatisches Gericht in Schale mit Stäbchen

Buddha Bowls – Schüsseln voller Köstlichkeiten

Ein Gericht aus mehreren Komponenten in nur einer Schüssel serviert – das sind Budda-Bowls. Sie können aus gekochten oder rohen, warmen oder kalten Zutaten bestehen, Hauptsache alles ist frisch. Dieser Food-Trend aus den USA ist nicht nur gesund, sondern sieht auch äußerst lecker aus.

Eine Schüssel voll mit gesunden Leckereien, so prall gefüllt wie der Bauch von Buddha – der Name ist Programm. Die kunterbunte Mischung der Buddha-Bowls macht Lust auf ausgewogene Ernährung. Buddha Bowls enthalten somit viele Vitamine, Mineralstoffe, komplexe Kohlenhydrate, Ballaststoffe und hochwertiges Fett.

Egal ob vegan, mit Fleisch, Low Carb, Low Fat oder glutenfrei, die Buddha Bowl ist nährstoffreich, energiespendend und u. a. voll gepackt mit Antioxidantien. Vor allem sie sind es, die unsere Zellen nicht nur vor dem Alterungsprozess schützen und die körpereigene Abwehr stärken, sondern darüber hinaus den Stoffwechsel aktivieren, herzschützend, blutdrucksenkend sowie entzündungshemmend wirken.

Eine Bowl sollte folgende Zutaten enthalten:

  • grünes Blattgemüse (z. B. Blattsalate, Grünkohl, Wildpflanzen, Spinat)
  • vollwertige Kohlenhydrate (z. B. Kartoffeln, Vollkorngetreide, Polenta, Couscous)
  • Gemüse, möglichst nach Saisonkalender (z. B. Wirsing, Rosenkohl oder Pastinaken im Winter sowie Spargel, Tomaten oder süße Früchte im Sommer)
  • proteinreiche Lebensmittel (z. B. Hülsenfrüchte, Nüsse, Lupinen, Tofu, Ei, Fleisch)
  • hochwertige Öle zum Einlegen, Anbraten oder für die Zubereitung von Soßen (z. B. Oliven-, Sesam-, Traubenkern- oder Distel-Öl, Avocado, Nuss-Mus)
  • Topping (Sprossen, Ölsaaten, Kräuter)

Einfache Zubereitung

Das Gute ist, Sie können frei entscheiden, was in Ihre Schüssel kommt. Dabei beginnt die Zubereitung bereits beim Einkauf: Kaufen Sie saisonal, regional und biologisch angebaute Produkte. Wenn diese dann noch mit schonenden Garmethoden wie Dünsten oder Dämpfen zubereitet werden, ist die Mahlzeit perfekt.

Und schnell geht es außerdem: Einfach den gewünschten Inhalt – das können auch Reste vom Vortag sein – in mundgerechte Stücke schneiden, mit einer köstlichen Sauce übergießen und zum Schluss mit Topping wie Nüsse oder Samen garnieren. Fertig ist ein gesundes und leckeres Essen.

Rezepte für Buddha Bowls

Letzte Änderung: 02.11.2016



Gesunde Vegetarier?

Stimmt es, dass Fleischverweigerer gesünder und länger leben? vigo Online hat eine Ernährungsexpertin befragt.

vigo-­Rezepte

Alle vigo-­Rezepte nach Kategorien sortiert. Jetzt stöbern und Appetit bekommen!

Ernährungskurse vor Ort

Die AOK hilft Ihnen bei der gesunden Ernährung – mit Kursen in Ihrer Nähe.

Kochen Sie los!

Für AOK-Kunden gibt es auf ausgewählte Kochkurse satte Rabatte.