Der kleine Mozart

Während auf der Bühne das dreiköpfige Kammerorchester eine erste Ouvertüre aus einer Mozartoper spielt und der Moderator die Musiker vorstellt, wird plötzlich lautstark protestiert. Der junge Wolfgang Amadeus Mozart persönlich steigt vom Himmel herab, mitsamt seiner Schwester Nannerl. Er will den Kindern selber erzählen wie es damals war.

Mozarts Kindheit war wie eine rasante Kutschfahrt durch halb Europa: Als „Wunderkind“ wurde er, zusammen mit seiner Schwester Nannerl, an Fürstenhöfen vorgeführt. Der Junge musste sich prüfen lassen, ob er wirklich ein echtes Genie sei. Es geht nach Frankreich, England und Holland. Die Kinder begegneten der Kaiserin Maria Theresia, Madame Pompadour, dem Papst und dem Vogelfänger „Papageno“. Mozart durchlitt Krankheiten, feierte Triumphe, erfuhr bittere Enttäuschungen und komponierte fast pausenlos.

Ein Kammerorchester begleitet die beiden mit Musikbeispielen aus allen Lebensphasen des Komponisten. Eine Sopranistin und ein Tenor singen Arien und Duette und spielen die Berühmtheiten, denen die Mozarts begegneten. Außerdem können sich die kleinen Zuschauerinnen und Zuschauer beim „musikalischen Würfelspiel“ an der Komposition eines Menuetts beteiligen.
(Quelle: www.kindertheater.alleetheater.de)

Anmerkungen/Tipp:

Empfohlen für Kinder ab 5 Jahren

Veranstaltungstag: 04.11.2018
Veranstalter: AlleeTheater Theater für Kinder Hamburg
Adresse: Max-Brauer-Allee 76
22765 Hamburg
Internet: https://kindertheater.alleetheater.de/der-kleine-mozart/
E-Mail: tfk@alleetheater.de
Telefon: 040 382538
Öffnungszeiten: Beginn: 15:00 Uhr
Eintritt: Eintritt : 16,50 €
Kategorie: Kultur

zurück

Letzte Änderung: 19.11.2014