Laufende Kinder mit Ranzen

Der richtige Schulranzen

Er gehört genauso zum ersten Schultag, wie die Schultüte und die neuen Klassenkameraden – der Schulranzen. Deshalb treibt alljährlich zum Schulbeginn die Eltern von ABC-Schützen dieselben Fragen um: Welcher Ranzen ist der richtige? Entspricht er den Anforderungen? vigo Online hat ein paar Tipps zum Ranzenkauf für Sie zusammengestellt:

  • Das Wichtigste ist die Anprobe. Deshalb ist auch der Kauf über das Internet nicht zu empfehlen. Nehmen Sie Ihr Kind also am besten mit ins Fachgeschäft, auch wenn der Ranzen ein Geschenk sein soll.
  • Der Ranzen muss leicht sein, optimal sitzen und sich gut verstellen lassen. Hier gehts zur Checkliste!
  • Der Nachwuchs sollte den Ranzen sowohl mit Jacke als auch nur mit T-Shirt anprobieren. So können Sie sicherstellen, dass nichts einschnürt oder scheuert.
  • Füllen Sie den Ranzen bei der Anprobe mit Büchern und anderen Dingen, die das Kind jeden Tag mit in die Schule nimmt. Nur so finden Sie heraus, ob er für den Schulalltag taugt.

Haben Sie sich für ein Modell entschieden, ist es wichtig, auf das richtige Gewicht zu achten und zwar regelmäßig. Denn die meisten Kilos entfallen auf den Inhalt, deshalb sollten Sie diesen immer wieder überprüfen. Meist kommen dabei Dinge zum Vorschein, die nicht in die Schultasche gehören. Außerdem sollten Sie mit den Lehrern klären, was zu Hause oder im Klassenzimmer bleiben kann. Das spart jede Menge Gewicht.

Wichtig ist auch, das Gewicht richtig zu verteilen: Schweres sollte Ihr Kind nah am Körper tragen – das entlastet den Rücken. Achten Sie darüber hinaus auf die Balance zwischen linker und rechter Seite. So wird die Wirbelsäule gleichmäßig belastet. Lange Gurte oder das lässige Tragen über nur einer Schulter können zu Haltungsstörungen führen. Ermahnen Sie Ihren Nachwuchs deshalb, den Schulranzen richtig zu tragen.

Leider ist auch der Schultrolley keine Alternative. Experten raten von diesen Rollranzen ab, da das Kind ihn zu oft anheben muss, zum Beispiel beim Treppensteigen. Das belastet den Rücken letztlich mehr als das Tragen auf dem Rücken. Auch vermeintlich leichtere Rucksäcke sind keine Alternative. Ihnen fehlt es an nötigen Polsterungen und Stabilität.

Fazit: Lassen Sie sich gut beraten beim Kauf eines Schulranzens und behalten Sie seinen Inhalt stets im Blick, damit Ihr Kind nie mehr tragen muss als nötig.

Die Schulranzen-Checkliste

Letzte Änderung: 01.05.2012



Freizeitkalender: Wo ist was los?

Nutzen Sie unseren interaktiven Freizeitkalender für Familien!

Mobbing aus dem Kinderzimmer

Mobbing unter Kindern findet vermehrt in sozialen Netzwerken statt. Erfahren Sie mehr.

Bonus für Familien

Sammeln Sie mit vigo bonus Familie Prämienpunkte.

AOK-Expertenforum für Eltern

Haben Sie Fragen zur Gesundheit Ihres Nachwuchses? Unsere AOK-Experten beraten Sie im Expertenforum.