Schwangere Frau mit Ultraschallbild

Wussten Sie schon ...? 10 Fakten zur Schwangerschaft

Mamas Füße werden größer, die Haut dunkler und die Wohnung sauberer – warum ist das so? Lesen Sie wissenswerte Infos rund um die Schwangerschaft.


alt Beschreibung
alt Beschreibung
1. Geschmackssache

Der Geschmack des Frucht­wassers verändert sich, je nachdem, was die Mutter isst. Pro Tag schluckt das Baby etwa einen halben Liter der Flüssigkeit – und prägt damit schon früh seinen Geschmacks­sinn.

alt Beschreibung
2. Kleine Hellseher

Ab der 13. SSW kann das Baby hell von dunkel unter­scheiden – und reagiert, wenn eine Taschen­lampe auf den Bauch der Mutter scheint.

alt Beschreibung
3. Überführt!

Am Ende des vierten Schwanger­schafts­monats entwickelt sich Babys einzig­artiger Finger­abdruck.

alt Beschreibung
4. Baby hört mit!

Ab der 25. SSW kann das Baby Stimmen hören – und sie ein paar Wochen später sogar voneinander unter­scheiden.

alt Beschreibung
1. Geschmackssache

Der Geschmack des Frucht­wassers verändert sich, je nachdem, was die Mutter isst. Pro Tag schluckt das Baby etwa einen halben Liter der Flüssig­keit – und prägt damit schon früh seinen Geschmacks­sinn.

alt Beschreibung
5. Auf großem Fuß

Mamas Füße wachsen. Warum? Das zu­nehmende Körper­gewicht drückt auf das Fußgewölbe, der Fuß wird flacher und breiter. Wasser­einlager­ungen können dazukommen.

alt Beschreibung
6. Farbenspiele

An manchen Körper­stellen wird die Haut der Mutter dunkler, z. B. als Streifen auf dem Bauch (Linea nigra) oder um Augen und Brustwarzen. Der Grund: eine erhöhte Melatonin­produktion.

alt Beschreibung
10. Warum „Kreißsaal“?

Das Wort Kreißsaal stammt ab vom mittel­hoch­deutschen Wort kreißen/­kritzen. Es bedeutet schreien, stöhnen – und speziell: Wehen haben.

alt Beschreibung
7. Schwangere Väter

Gewichtszunahme, Übelkeit, Erbrechen – auch werdende Väter können Schwanger­schafts­symptome entwickeln. Der Fach­begriff lautet „Couvade Syndrom“.

alt Beschreibung
8. Muskelaufbau

Die Gebärmutter ist am Ende der Schwanger­schaft bis zu 500-mal größer und 20-mal schwerer als zu Beginn – und damit der größte Muskel im menschlichen Körper.

alt Beschreibung
9. Gemachtes Nest

Aufräumen, putzen, dekorieren – im letzten Drittel der Schwanger­schaft setzt ein mütterlicher Urinstinkt ein: der Nest­trieb. Das Baby soll es schön haben, wenn es nach Hause kommt.

alt Beschreibung
10. Warum „Kreißsaal“?

Das Wort Kreißsaal stammt ab vom mittel­hoch­deutschen Wort kreißen/kritzen. Es bedeutet schreien, stöhnen – und speziell: Wehen haben.

Geburt: die richtige Vorbereitung

Eine Geburt ist die natürlichste Sache der Welt. Und doch löst der Gedanke daran bei vielen Frauen Unbehagen oder gar Angst aus.

Ihnen hat das Video gefallen? Abonnieren Sie uns auf YouTube, um kein Video mehr zu verpassen!

Letzte Änderung: 19.06.2017




Vorfreude auf das Baby

Die AOK steht werdenden Eltern während Schwangerschaft und Geburt zur Seite.

AOK-App „Schwangerschaft“

Die kostenlose App „AOK Schwanger“ begleitet werdende Mütter durch die Schwangerschaft.