Gruppe von Menschen beim Nordic-Walking

Ausdauersport gegen Frühjahrsmüdigkeit – die richtige Ausrüstung

Ausdauersport eignet sich hervorragend, um Frühjahrsmüdigkeit zu bekämpfen: Er stärkt das Immunsystem und kurbelt die Produktion des Glückshormons Serotonin an. Damit Sie aber richtig Freude am Sport haben, sollten Sie darauf achten, dass Sie das geeignete Equipment verwenden. vigo online verrät Ihnen, worauf es ankommt.

Nordic Walking

Nordic Walking ist der perfekte Einstieg in den Ausdauersport – effektiv und dabei gelenkschonend. Sie brauchen:

  • Stöcke
    Stöcke aus Carbon und Graphit vibrieren weniger als solche aus Aluminium. Besonders wichtig ist die Stockgröße: Stellen Sie sich gerade hin und halten Sie die Arme im 90-Grad-Winkel. Der Griff des Stocks sollte etwa fünf Zentimeter unter den Händen liegen.
  • Schuhe
    Der perfekte Schuh ist stabil und leicht. Vor dem großen Zeh sollte ein Fingerbreit Platz sein. Joggingschuhe kommen für das Nordic Walking nicht in Frage, da der Fuß beim Walken anders belastet wird: Ihre Schuhe brauchen weniger Dämpfung, dafür aber eine größere Stützwirkung als Joggingschuhe.

Joggen

Laufen macht fit und den Kopf frei. Weiteres Plus: Sie brauchen keine umfangreiche Ausrüstung, um loslegen zu können:

  • Laufschuhe
    Der Schuh sollte die natürliche Laufbewegung nicht verändern und darf den Fuß nicht einzwängen. Vor den Zehen bietet er einen Daumenbreit Platz. Nach jeweils 800 bis 1000 Kilometern sollte man sich ein neues Paar Joggingschuhe zulegen.

Inlineskaten

Inlineskaten macht am meisten Spaß, wenn das Wetter schön ist. Zur Ausrüstung gehören:

  • Inlineskates
    Die richtige Größe macht’s: Sind Inlineskates zu klein, können sie Krämpfe verursachen. Sind sie zu groß, fehlt der Halt und es drohen Gelenkverletzungen. Auf die Größe kommt es auch bei den Rollen an: Wer lange Strecken fährt, greift zu den größeren Modellen. Für Kurzstrecken sind kleinere Rollen besser geeignet. Die Rollenhärte ist abhängig vom Untergrund: Für rauen, harten Untergrund wie Asphalt wählen Sie eher weiche Rollen. Auf Holzrampen skatet es sich dagegen mit harten Rollen besser.
  • Helm und Protektoren
    Beim Inlineskaten ist das Verletzungsrisiko höher als beim Nordic Walking oder beim Joggen. Gehen Sie deshalb immer gut geschützt auf die Piste. Zur Grundausrüstung gehören ein Helm sowie Schoner für Knie, Ellenbogen und Handgelenke.


Mehr zum Thema:
Sie haben Lust, Ihre Frühjahrsmüdigkeit mit Ausdauersport in den Griff zu bekommen? Das AOK-Programm "Laufend in Form" gibt Ihnen den richtigen Kick. Erfahren Sie mehr unter www.aok.de/laufend-in-form

Ausdauersportarten: Welche ist die beste?

Cardio-Training stärkt die Kondition und verbrennt Fett. Sport-Experte Prof. Ingo Froböse von der Sporthochschule Köln stellt verschiedene Ausdauersportarten vor und verrät, für wen welches Cardio-Training optimal ist.

Ihnen hat das Video gefallen? Abonnieren Sie uns auf YouTube, um kein Video mehr zu verpassen!

Letzte Änderung: 23.02.2018



Sport für Anfänger

Los geht’s!

Sporttipps

Wir stellen interessante neue Sportarten vor - Ausprobieren erwünscht!

Laufen: Rabatte sichern!

Sie möchten mit dem Laufen beginnen und die richtigen Laufschuhe kaufen? AOK-Kunden erhalten Sonderkonditionen!

Sparen in Erlebnis- und Kletterparks

In diesen Erlebnis- und Kletterparks erhalten Sie als AOK-Kunde Rabatte.