Puls, Entspannung, Hilfe

Feldenkrais

Das Feldenkrais-Konzept basiert auf der Annahme, dass die meisten Menschen schon als junge Erwachsene in bestimmten Situationen unbewusst immer wieder die gleichen Bewegungsmuster anwenden. Zum Beispiel, dass sie stets auf die gleiche Art und Weise ihre Hände falten.

Bei vielen Menschen haben sich so Bewegungen eingeschlichen, die sich negativ auf den Körper auswirken können, besonders was die Sitzhaltung betrifft, das Heben von Gegenständen oder das Gehen. Die Feldenkrais-Theorie besagt auch, dass Bewegungsabläufe Ausdruck des Seelenzustands sind. Deshalb werden eingefahrene Bewegungsmuster sehr behutsam aufgelöst und auf diese Weise krankmachende Verhaltensweisen verändert.

Bei Anfängern oder auch bei Menschen mit gesundheitlichen Problemen, etwa Schmerzpatienten, sind Übungen in Einzelarbeit üblich. Der Lehrer leitet sie an und unterstützt den Feldenkrais-Neuling, gibt aber keine „richtige“ Bewegung vor.

Ihnen hat das Video gefallen? Abonnieren Sie uns auf YouTube, um kein Video mehr zu verpassen!

Letzte Änderung: 08.01.2015



CD „Autogenes Training"

Sichern Sie sich ein Gratis-Exemplar der CD „Autogenes Training"!

Achtsamkeit

So bewältigen Sie Stress.

Vorteilhaft entspannen

Bei diesen Entspannungs- und Wellnessanbietern gibts für AOK-Versicherte Rabatte.

Stress im Griff

Mit dem AOK-Programm lernen Sie, den Stress zu verringern. Einfach anmelden und mitmachen!