Junge Frau isst Kuchen

Stachelbeerkuchen mit Baiser

Süß-saure-Kombination: Bei diesem Kuchen harmoniert der angenehm säuerliche Geschmack von Stachelbeeren mit der Süße des Baiserbelags. Ein echter Sommerhit!

Zubereitung:

Für den Teig Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Zitronenaroma oder -schale hinzugeben. Eier und Eigelb jeweils einzeln darunterrühren. Mehl mit dem Back- sowie dem Puddingpulver vermischen und nach und nach unter den Teig rühren. Die Milch dazugeben bis der Teig schwer reißend vom Löffel fällt. Den Teig auf ein gefettetes Blech streichen und die Stachelbeeren darauf verteilen.

Schlagen Sie nun das Eiweiß mit etwas Salz steif, lassen Sie den Zucker einrieseln und streichen Sie die Masse auf die Früchte. Bei 175° C etwa 35 bis 40 Minuten backen.

Tipp: Der Kuchen schmeckt auch wunderbar mit Johannisbeeren.

Nährwerte pro Portion ca.:
252 kcal (Kalorien), 1055 kJ (Kilojoule), 4,9 g Eiweiß, 11,1 g Fett, 33 g Kohlenhydrate



Zutaten für ein Blech (20 Stücke)

  • Für den Teig:
  • 200 g Butter oder Margarine
  • 175 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Spritzer Zitronenaroma oder die Schale einer Zitrone (ungespritzt)
  • 2 Eier
  • 3 Eigelb
  • 300 g Mehl
  • ½ Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Puddingpulver Vanille
  • etwas Milch
  • 500 g frische Stachelbeeren (rot oder grün)
  • Für den Baiserbelag:
  • 3 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Zucker
Kochen Sie los!

Für AOK-Kunden gibt es auf ausgewählte Kochkurse satte Rabatte.

Expertenforum Ernährung

Die AOK-Experten beantworten Ihre Fragen.