Beratung zur Brustkrebsvorsorge beim Frauenarzt

Brustkrebs früh erkennen

Diagnose Brustkrebs – oft trifft sie die Betroffene völlig unvorbereitet. Doch jede Frau sollte wissen: Wird ein Mammakarzinom rechtzeitig erkannt, bestehen sehr gute Heilungschancen. Je nach Alter bieten sich verschiedene Möglichkeiten der Früherkennung an, nehmen Sie sie wahr!

Wirksamste Methode zur Früherkennung: Die Mammografie

Brustkrebs ist in Deutschland die häufigste Krebsart bei Frauen. Jede achte bis zehnte erkrankt im Lauf ihres Lebens daran. Dank der heute üblichen Früherkennungsuntersuchungen und Therapiemöglichkeiten ist die Überlebensrate der Betroffenen in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Eine der wichtigsten Methoden ist das Mammografie-Screening. Frauen zwischen 50 und 69 Jahren sollten die Röntgenuntersuchung der Brust alle zwei Jahre vornehmen lassen.

Das passiert bei der Mammografie

Die weibliche Brust wird bei der Mammografie jeweils in zwei verschiedenen Ebenen geröntgt. Anhand der so aufgenommenen vier Bilder können die Spezialisten krankhafte Veränderungen im Brustgewebe aufspüren. Für die Aufnahme wird die Brust sowohl bei der Film-Folien-Mammografie als auch bei der digitalen Mammografie vorsichtig zusammengedrückt. Das kann sich unangenehm anfühlen, ist jedoch notwendig, um eine aussagekräftige Aufnahme zu erhalten und um die Strahlendosis gering zu halten.

Zertifizierte Zentren für die Behandlung von Brustkrebs finden Sie unter
www.oncomap.de.

Online-Selbsthilfeangebot „NetzwerkStatt Krebs“
Die „NetzwerkStatt Krebs“ bietet als eine der ersten Selbsthilfeorganisationen monatliche Gruppentreffen per Videokonferenz an. Die Gruppe steht allen Menschen offen, die Krebs haben oder hatten. Die Software ist kostenlos und kann über einen Link ohne Registrierung genutzt werden. Mehr Informationen finden Sie auf der Seite der NetzwerkStatt Krebs.

Anleitung zum Abtasten der Brust

Alle zwei Wochen sollten Frauen ihre Brust abtasten. Dabei gehen Sie am besten nach dem medizinisch bewährten Schema vor. Gemeinsam mit Prof. Dr. Dierk S. Mosny, Chefarzt der Gynäkologie am HELIOS Klinikum und Brustzentrum Duisburg, haben wir dieses Tutorial produziert. Sie können es als Anleitung nutzen und gleichzeitig Ihre Brust abtasten.

Ihnen hat das Video gefallen? Abonnieren Sie uns auf YouTube, um kein Video mehr zu verpassen!

Leitlinien des Mammografie-Screeningprogramms

Das könnte Sie auch interessieren

Letzte Änderung: 05.08.2015



Brust abtasten

Wie geht das?

Broschüre „Gesund leben“

Viele wertvolle Tipps für ein Leben in Balance.

Mammografie-Screening

Die AOK-Leistung zur Brustkrebsfrüherkennung bei Frauen ab 50 Jahre.

JaVita - der Patienten-Begleitservice

Bei Krebserkran­kungen ist die AOK für Sie da: JaVita.