Foto: Jan-Otto © istockphoto

Tipps gegen den Muskelkater

Die Oberschenkel schmerzen, die Arme sind schwer und lassen sich kaum noch bewegen. Der Muskelkater hat sich breitgemacht. Lesen Sie, was jetzt hilft.

So werden Sie muskelkaterfrei

  • Kaltwasserbad nach dem Sport: Eine aktuelle britische Studie hat ergeben, dass ein kurzes Kaltwasserbad – ähnlich wie nach dem Saunagang – Muskelkater mildern kann. Die Kälte wirkt quasi entzündungshemmend. Sinnvoll ist die Maßnahme aber nur unmittelbar nach dem Training.

  • Leichte Bewegung: Den Schmerz etwas lindern können auch leichte Bewegungen wie Radfahren oder Schwimmen. So werden die Muskeln, die durch den Muskelkater steif und unbeweglich sind, sanft gelockert.

  • Wärme zur Entkrampfung: Auch Wärme tut verspannten Muskeln gut. Ein Saunagang oder ein warmes Bad regen die Durchblutung an und fördern so den Heilungsprozess.

  • Ruhe gönnen: Da Muskelkater Mikro-Verletzungen in den Fasern sind, sollten sie diese einfach zwei bis drei Tage ausheilen lassen.

Joggen für Anfänger – Muskelkater

Joggen ist der ideale Ausdauersport für alle, die unkompliziert und flexibel effektiv trainieren wollen. Laufcoach Ilka Groenewold gibt Ihnen Tipps rund ums Laufen. Thema dieses Tutorials: Muskelkater.

Ihnen hat das Video gefallen? Abonnieren Sie uns auf YouTube, um kein Video mehr zu verpassen!

Letzte Änderung: 20.03.2017



Sporttipps

Wir stellen interessante neue Sportarten vor - Ausprobieren erwünscht!

Sport­verletzungen

Die PECH-Regel leistet Erste Hilfe.

AOK-Gesund­heits­kurse

Tun Sie mehr für Ihre Gesundheit – die AOK Rheinland/Hamburg unterstützt Sie dabei!

Sparen im Fitnessstudio und bei Outdoor-Fitness

Als AOK-Kunde erhalten Sie be Abschluss eines Neuvertrags bis zu 20 Prozent Rabatt.