Familie geht im Wald spazieren, Regenschirm, Regen

So stärken Sie Ihr Immunsystem

Um sich vor Erkältung und Grippe zu schützen, ist ein starkes Immunsystem die halbe Miete. Mit gesunder Ernährung, Bewegung und Stressvermeidung können Sie das Abwehrsystem Ihres Körpers trainieren.

Das Immunsystem ist die Polizei im Körper. Es macht eingedrungene Keime, wie Bakterien und Viren, unschädlich. Durch Stress, falsche Ernährung, zu wenig Schlaf oder chronische Krankheiten kann diese körpereigene Abwehr jedoch geschwächt werden. Dann droht ein grippaler Infekt mit Schnupfen, Fieber, Husten.

So trainieren Sie Ihre Körperabwehr!

  • Gesunde Ernährung: Essen Sie viel frisches Obst und Gemüse. Es enthält alle wichtigen Vitamine und Nährstoffe, die Ihr Körper braucht. "Fünf Portionen am Tag" lautet noch immer die goldene Regel. Vitaminpräparate sind damit überflüssig.

  • Bewegung: Sport bringt Kreislauf und Durchblutung in Schwung – und auch das unterstützt die Abwehrkräfte. Egal ob joggen, radfahren oder schwimmen – zwei bis drei Mal die Woche sollten Sie sich für 30 Minuten bewegen. Am besten an der frischen Luft.

  • Stress abbauen: Stress belastet das Immunsystem. Nicht immer jedoch lässt er sich vermeiden. Sorgen Sie dann für einen Ausgleich und für ausreichend Ruhe und Entspannung, zum Beispiel mit Yoga, Sport oder einem heißen Wannenbad.

  • Schlafen Sie gut! Sie benötigen ausreichend Schlaf. Denn in dieser Zeit regeneriert sich auch das Immunsystem. Es produziert neue Botenstoffe und Antikörper.

  • Wechselduschen: Sorgen Sie für Abwechslung unter der Brause: Duschen Sie abwechselnd zwei bis drei Minuten unter warmem Wasser, dann für Sekunden unter kaltem. Hören Sie mit letzterem auf. Eine ähnlich positive Wirkung haben heiß-kalte Fußbäder.

  • Wärmekick in der Sauna: In der Sauna kommen Sie so richtig ins Schwitzen. Und das kurbelt nicht nur Durchblutung und Stoffwechsel an, sondern bringt auch einen Kick für das Immunsystem. Am besten gönnen Sie es sich alle zwei Wochen.

  • Rauchen und Alkohol: Rauchen schadet dem Immunsystem. Das Nikotin hindert wichtige Zellen im Körper, ihre Aufgabe in der Immunabwehr zu erfüllen. Und auch der übermäßige Konsum von Alkohol schwächt Ihr Immunsystem und erhöht so die Infektgefahr.

Letzte Änderung: 23.08.2017



Keine Chance für Erkältungen

Wie Sie eine Ansteckung vermeiden.

Eukalytus bei Erkältungen

Warum die Heilpflanze bei Husten und Schnupfen hilft

Werden Sie Nichtraucher!

Die Experten der AOK beantworten Ihre Fragen rund um den blauen Dunst.

AOK-Gesund­heits­kurse

Tun Sie mehr für Ihre Gesundheit – die AOK Rheinland/Hamburg unterstützt Sie dabei!